Navigation überspringen

SPD Antrag Ratsfraktion (Krefelder Fahrradoffensive Fischeln- Einbringung Antrag SPD)

                                    
                                        Fraktion
Rathaus, Zimmer B 40
Von-der-Leyen-Platz 1
D - 47792 Krefeld

SPD-Fraktion | Rathaus | 47798 Krefeld

An die Bezirksvorsteherin Krefeld-Fischeln
Ratsfrau Doris Nottebohm
c/o SPD-Fraktion
Rathaus
Von-der-Leyen-Platz 1
47798 Krefeld

www.spd-fraktion-krefeld.de
spd-fraktion@krefeld.de

Krefeld, 6. August 2018

-----

∙

Tel.: +49 (0)2151 86 20 25
Fax: +49 (0)2151 86 20 30

Sitzung:

Sitzung der Bezirksvertretung Krefeld-Fischeln am
12.09.2018

TOP:

Krefelder Fahrradoffensive:
Ausbau des Fischelner Radwegenetzes

Sehr geehrte Frau Bezirksvorsteherin,
im Sinne einer umweltfreundlichen, komfortablen und zukunftsfähigen urbanen Mobilität
kommt einem weitreichend ausgebauten Radwegenetz eine besondere Bedeutung zu. So
ist ein adäquates Radwegenetz in der Lage, innerstädtische Ziele, die Stadt mit dem Umland und die Stadtteilzentren Krefelds untereinander sinnvoll zu verbinden.
Als Netz- und Infrastrukturelement sind z.B. Radschnellwege insbesondere auf eigenen
Fahrradtrassen dazu geeignet, die Potenziale des Radverkehrs optimal auszuschöpfen
und zukünftig in der Nahmobilität eine strategisch wichtige Funktion hinsichtlich der
Bündelung und Beschleunigung von bedeutenden regionalen und städtischen Radverkehren zu erfüllen. Radschnellwege sind gleichermaßen für Pendler-, Einkaufs-, Freizeit- und
Tourismusverkehre nutzbar und erweitern die Multimobilität, z.B. als Zubringer zum
ÖPNV, in Stadt und Umland.
Als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft ‚Fahrradfreundliche Städte und Gemeinden in NRW‘
(AGFS) ist es aus Sicht der SPD-Bezirksvertretungsfraktion Krefeld-Fischeln geboten, eine
Fahrradoffensive für das gesamte Stadtgebiet Krefelds zu initiieren.

Seite 2
Antrag:
1. Die Bezirksvertretung Krefeld-Fischeln beschließt, die Verwaltung mit der Initiierung einer Krefelder Fahrradoffensive zu beauftragen.
2. Die Ergebnisse der nachfolgend benannten Punkte sind in einer schriftlichen Verwaltungsvorlage darzustellen und der Bezirksvertretung Krefeld-Fischeln zur Beratung und Beschlussfassung vorzulegen:
a. Darstellung der vorhandenen Radtrassen von Fischeln in die Krefelder Innenstadt, in die Stadtteilzentren Krefelds und in Nachbarkommunen, sowie Ermittlung notwendiger Sanierungsbedarfe auf den Hauptradwegeverbindungen.
b. Darstellung der von der Verwaltung zusätzlich geplanten Radschnellwege in die
Krefelder Innenstadt, in die Krefelder Stadtteilzentren und in die Nachbarkommunen.
c. Identifizierung und Darstellung realistischer Ausbauvarianten und möglicher
Entwicklungsschritte für das Fischelner Radwegenetz.

Mit freundlichem Gruß
gez. Ratsherr Jürgen Oppers
Sprecher der SPD-Bezirksvertretungsfraktion Krefeld-Fischeln